KÄRNTEN ECHO

Optimale Bedingungen für den Wintersport

Bild: Pixabay
Villach bietet ein winterlich-sportliches Programm, damit die Kleinen und Großen in den Weihnachtsferien Spaß und Bewegung an der frischen Luft haben.

Der Schneefall der letzten Tage hat vielerorts viel Arbeit verursacht. Aber das positive ist, es bleibt eine tolle Winterlandschaft, die für zahlreiche Aktivitäten an der frischen Luft einladet. Vom Schlittenfahren auf dem Rodelhügel auf der Rosstratte über Langlaufen bei der Alpen Arena und beim Alpengarten bis zum Eislaufen in der Innenstadt.

Die Teams des Wirtschaftshofes, der Alpen Arena und der Stadthalle hatten und haben alle Hände voll zu tun, um optimale Bedingungen für die Sportlerinnen und Sportler zu schaffen. Seit Mittwoch ist die Eislaufarena auf dem Rathausplatz in Villach wieder zu benützen.

Ab 31. Dezember sollte die Dobratsch Alpenstraße nach aufwändigen Räumungsarbeiten wieder befahrbar sein. Auch an der Präparierung des Rodelhügels auf der Rosstratte, der Winter und Wanderwege und der V73 für die Topurengeherinnen und -geher wird fieberhaft gewerkt. Die Langlaufloipe beim Alpengarten könnte ebenfalls heute in Betrieb gehen.

Den Kleinsten steht der Rodelhügel zum Rutschen mit dem Bob in der Villacher Alpen Arena zur Verfügung. Die Erwachsenen powern sich auf der perfekt gespurten Langlaufloipe aus, die abends mit Flutlicht zur Verfügung steht. Mädchen und Buben können hier beim Langlaufsport schnuppern. Ausrüstungen mit Schuhen ab Größe 28 stehen zum Ausborgen bereit. Ganz Mutige können in der Villacher Alpen Arena auch einen Sprung über die Fünf-Meter-Mini-Schanze wagen.

Die Öffnungszeiten und die genauen Covid-19 Sicherheitsregeln sind auf der Homepage der Stadt Villach nachzulesen.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung