KÄRNTEN ECHO

Niederländische Firma bietet technische Lösungen für vertikale Farmen an

Bild: pixabay
Die Firma Infinite Acres mit Sitz in den Niederlanden entwickelt, baut und wartet automatisierte vertikale Farmen für Kunden weltweit. Es geht um die Ernährungssicherheit bei wachsender Weltbevölkerung.

Die Niederlande sind ein kleines europäisches Land mit einer hohen Bevölkerungsdichte. Ein Viertel des Landes liegt unter dem Meeresspiegel. Tausende Kilometer Deiche schützen das Land vor den Fluten des Meeres. Die Niederlande sind weltweit der zweitgrößte Gemüseexporteur. Rund sechs Milliarden Euro setzen die Obst- und Gemüsebauern im Jahr mit ihren Produkten um.

Der Anbau findet vor allem in Gewächshäusern statt und ist eine Wissenschaft für sich. Die Technologie dahinter wird als Precision Farming bezeichnet – sie ist die fortschrittlichste Technologie der Welt, sagt die niederländische Agrarindustrie. Bereits im Jahr 1682 entstand das erste Glashaus in Amsterdam. Die Gewächshäuser wurden für die Niederlande erst später überlebenswichtig. Nach dem Zweiten Weltkrieg setzten die Niederländer verstärkt auf den Anbau hinter Glas, um nie wieder einen Hungerwinter erleben zu müssen. In den letzten Monaten der deutschen Besatzung starben bis zu 20.000 Menschen.

Heute werden rund 80 Prozent der Produkte im südlichen Teil Westlands in Gewächshäusern angebaut, in denen jede Menge Technik steckt. Die reduzierte Anbaumethode im Glashaus mit Wasserkreislauf und Pflanzen in Steinwolle, wie sie zum Dämmen der Häuser verwendet wird, mit LED-Beleuchtung und kontrollierter CO2-Zufuhr erlaubt große Erträge auf kleinem Raum. Im Grunde ist es Käfighaltung für Pflanzen. Es werden keine Pestizide sondern Nützlinge eingesetzt und in vielen Gewächshäusern stehen sogar Bienenstöcke zur Bestäubung der Pflanzen.

Diese Produktionsmethode wurde von Infinite Acres, einem Komplettanbieter von modernen vertikalen Landwirtschaftsanlagen, weiterentwickelt. Die neueste Anlage des Unternehmens steht nun in Ohio und produziert auf rund 70.000 Quadratmetern 10 Millionen Portionen Blatt- sowie anderes Gemüse pro Jahr, aber verbraucht 97 % weniger Wasser als die traditionelle Landwirtschaft. Infinite Acres wirbt damit, dass die Anlagen fast überall auf der Welt einsetzbar sind. Frische Produkte können in Regionen geliefert werden, die keine eigenen Produktionskapazitäten vor Ort haben und in denen frische Produkte aufgrund von Logistikproblemen beim Transport nicht verfügbar sind.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung