KÄRNTEN ECHO

Mythen um die Nachhaltigkeit

Bild: pixabay
Heute schauen wir uns einige Fakten an, die rund um die Nachhaltigkeit kursieren. Zum Beispiel: Homeoffice ist besser fürs Klima.

Dieser Mythos hat seit Covid die größte Berühmtheit erlangt: Wenn wir zuhause arbeiten, dann ist das klimaschonend. Durch den ersten Lockdown ging der Pendlerverkehr in Österreich und in anderen europäischen Ländern deutlich zurück, denn viele arbeitende Menschen konnten/mussten/wollten ihre Arbeit nun von zuhause weiter betreiben. Und ja, viele Büroflächen wurden nun nicht mehr benötigt und große Versicherungen gaben – zum Beispiel in Wien – ihre teuren Büros im 1. Bezirk auf. Das war gut. Weniger Verkehr und weniger Autos. Es wurde immer mehr online konferiert und der Flugverkehr, besonders Kurzstrecken innerhalb Europas, ging drastisch zurück.

Aber mittlerweile ist es so, dass die elektronische Kommunikation weltweit mehr CO2 emittiert als der gesamte Flugverkehr. Denn es werden mehr Rechenzentren benötigt um das Datenvolumen zu transportieren und viele dieser Rechenzentren werden noch immer mit fossiler Energie betrieben. Zusätzlich sind Videokonferenzen besonders stromfressend.

Und was die soziale Isolation durch Homeoffice mit uns macht, beginnen wir gerade erst zu begreifen.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung