KÄRNTEN ECHO

Osttirol: Letzte wilde Gletscherfluss-Landschaft in Gefahr

pixabay
Österreichweite Allianz aus 41 Organisationen fordert sofortigen Stopp aller Kraftwerksbauten im Isel-Gebiet

Gleich sieben Wasserkraft-Projekte bedrohen derzeit die Flüsse im Einzugsgebiet der Isel (Osttirol). Die Isel ist die letzte Wildfluss-Landschaft ihrer Art im gesamten Ostalpen-Raum. Dass dieses Naturjuwel bis heute in einem derart guten Zustand erhalten geblieben ist, verdanken wir engagierten Naturschützer*innen, die jahrzehntelang vehement gegen die Verbauung des Gletscherflusses gekämpft haben. Jetzt ist die einzigartige Wildfluss-Landschaft in großer Gefahr.

Um dieses Naturjuwel zu schützen, vorgeschlagen, die gesamte Isel und ihre Zubringer als Naturschutzgebiet auszuweisen. Durch ein neues Naturschutzgebiet könnten die Isel und ihre Zubringer für die Nachwelt gesichert werden. Ansonsten wird befürchtet, dass immer wieder eindeutig naturschädliche Projekte mit einer politischen Weisung durchgedrückt werden.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung