KÄRNTEN ECHO

Land Kärnten und Kärnten Werbung präsentieren „Slow Food Kärnten Guide 2021“

Land Kärnten und Kärnten Werbung präsentieren Slow Food Kärnten Guide 2021: Christian Kresse, Gertrude Ortner, LRGruber und LR Schuschnig | Bild: Presse Land Kärnten
Der neue, komplett überarbeitete Slow Food Kärnten Guide 2021 baut Kärntens Vorreiterrolle als genussvolle und nachhaltige Kulinarik-Destination weiter aus und setzt heuer einen Schwerpunkt auf eine geprüfte Herkunfts- und Qualitätssicherung.

Der neue Slow Food Kärnten Guide 2021 wurde von Agrarlandesrat Martin Gruber, Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig, Christian Kresse von der Kärnten Werbung und Christina Mutenthaler vom Netzwerk Kulinarik präsentiert. Die Kärntner Kulinarik ist bei den Gästen und Einheimischen hoch im Kurs und wird als Reisemotiv immer wichtiger. Grundlage für die Qualität der traditionellen Kärntner Küche schaffen dabei die heimischen Lebensmittelproduzenten mit ihren hochwertigen regionalen Produkten.

Rund 100 Betriebe sind im Slow Food Guide gelistet. Gerade die aktuelle Krise habe gezeigt, welchen gesellschaftlichen Stellenwert die regionale Lebensmittelproduktion und –Versorgung hat. Sie werde immer mehr auch zum wichtigen Standortfaktor, sind sich die Präsentatoren sicher.
Allein für die Jahre 2020 bis 2022 wird der Verein Gut.sauber.Fair mit 350.000 Euro unterstützt. „Mit diesen Mitteln bauen wir die Erfolge der letzten Jahre, wie die weltweit ersten Slow Food Dörfer weiter aus und setzen in den kommenden Jahren den Fokus auf Kooperationen von Slow Food und der Gastronomie sowie der Berherbergungsbetriebe“, so Schuschnig.

Dazu der Kärnten Werbung Chef Christian Kresse: „Kärnten geht mit diesem Guide und der Qualitäts- und Herkunftssicherung in Österreich völlig neue Wege. Essen wird heute weitergedacht. Nach der Slow Food Philosophie „gut, sauber und fair“ werden ausschließlich ausgewählte Betriebe vorgestellt, die auf Regionalität, kurze Lieferwege, Biodiversität und Nachhaltigkeit setzen. Sie interpretieren traditionelle Speisen auf kreative Weise und zeigen auf, wie kostbar und abwechslungsreich Essen mit regionalen Lebensmitteln ist. Eine Reise zu ihnen spricht alle Sinne an, bietet immer wieder Neues und sorgt für spannende Begegnungen mit der Kärntner Küche.“
Präsentiert werden im neuen Guide 110 Restaurants, 50 Buschenschenken und Almhütten, 80 Hofläden und Spezialitätengeschäfte, Märkte und Feste sowie Kärntner Slow Food Initiativen wie die beiden Slow Food Travel Regionen und die Slow Food Villages.

Der Guide kann kostenlos auf http://www.kaernten.at/kulinarik als App heruntergeladen werden. Oder in den Kärntner Tourismusbüros abgeholt oder bei der Kärnten Werbung unter +43 463 3000 bestellt werden.