KÄRNTEN ECHO

Klagenfurter Stadtwälder klimafit

StadtKommunikation / Helge Bauer | Bild: Vzbgm. Prof. Mag. Alois Dolinar, Referent für Klima- und Umweltschutz und Stadtgartenreferent StR Max Habenicht bei der Aufforstung durch die Abt. Stadtgarten vor Ort dabei.
Die Stadtwälder von Klagenfurt werden an den Klimawandel angepasst. So kann die wichtige Erholungsfunktion der Stadtwälder nachhaltig gesichert werden.

Die Stadtwälder am Kreuzbergl, der „Schachterlwald“ in Welzenegg und der „Siebenhügelwald“ in Waidmannsdorf wurden kartiert und ein mehrstufiger Maßnahmenplanung durchgeführt. Die waldbaufachliche Begleitung erfolgt durch Dipl.-Ing. Dr. Eckart Senitza (Ingenieurbüro Waldplan), einem anerkannten Waldbauexperten.

Auf der Grundlage einer genauen Bestandserfassung werden für die einzelnen Waldgesellschaften langfristige Maßnahmenpläne erstellt, die sukzessive umgesetzt werden. Es werden in Bereichen ohne stabilen Laubmischwald heimische Laubwaldarten gepflanzt und gleichzeitig werden die Erholungswälder von invasiven Neopyhten befreit (Staudenknöterich, Springkraut usw.).

In den instabilen Fichten-Jungbeständen werden Durchforstungen durchgeführt um schwache Bäume zu entfernen und das Kronenwachstum der anderen zu stärken. Zusätzlich werden auch Teile der Eichen- und anderen Laubwaldbestände gepflegt, um eine gute Entwicklung der Kronen zu erreichen und die natürliche Verjüngung anzuregen.

Die Maßnahmen werden von der Abteilung Stadtgarten, die für die Erholungswaldbewirtschaftung verantwortlich ist, laufend umgesetzt. Die Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee ist Projektpartner im EU Alpine Space Projekt „ALPTREES“, in dem es um den nachhaltigen Umgang mit heimischen und nicht heimischen Baumarten im gesamten Alpenraum geht. Neben zahlreichen Aktivitäten werden im Zuge dieses Projekts auch diese Maßnahmen ermöglicht und unterstützt.

Vizebügermeister Prof. Mag. Alois Dolinar und Stadtrat Max Habenicht überzeugten sich bei einem Ortsaugenschein am Kreuzbergl von den jüngst abgeschlossenen Herbst-Pflanzungen von 800 klimafitten Jungbäumen.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung