KÄRNTEN ECHO

Jugendzentrum öffnet für Beratungsgespräche

Jugendzentrum Fassade Stadt Villach | Bild: © Stadt Villach/Kompan
Ganz viel Jugendarbeit passiert in der Stadt Villach im Jugendzentrum (JUZ). Nach einer neuen Empfehlung der Bundesregierung ist die Öffnung des JUZ für pädagogische Gespräche, Beratungs- und Informationsarbeit ab sofort wieder möglich.​

Seit Montag, den 22. Februar, hat das Villacher JUZ endlich wieder geöffnet. „Jugendzentren sind nicht nur Freizeiteinrichtungen, sondern bilden die Grundlage für wichtige Präventions- und Informationsarbeit. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bestens geschult und stehen den jungen Menschen mit Rat und Tat zur Seite“, sagt Jugendreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser (SPÖ).

Durch die langen Corona-Maßnahmen und Einschränkungen könnten viele Jugendliche gerade jetzt vermehrt Ansprechpartner oder Zuhörer brauchen. „Falls die Jugendlichen traurig sind, ihnen die Decke auf den Kopf fällt oder sie einfach nur jemanden zum Reden brauchen, sind sie im JUZ richtig. Dafür ist unser Team da“, so Sandriesser abschließend.

Die eingeschränkte Öffnung für pädagogische Gespräche, Beratungs- und Informationsarbeit ist natürlich nur unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen möglich. Eine FFP-2-Maskenpflicht, zwei-Meter-Abstand und Desinfektion sind verpflichtend. Im JUZ Villach können sich maximal zehn Personen zeitgleich aufhalten.

Jugendzentrum der Stadt Villach
Gerbergasse 29
Eingeschränkte Öffnung
MO bis FR 13 bis 18 Uhr
T: 0 42 42 / 205-3434
www.villach.at/jugendzentrum