KÄRNTEN ECHO

Hinaus in den Frühling: Hilfswerk unterstützt Senior/innen mit Aktivitäten, Beratung und Begleitung

Bild: pixabay
Ältere Menschen und pflegende Angehörige haben die Corona-Pandemie als große emotionale und psychische Belastung erlebt. Viele haben sich zurückgezogen und noch nicht zurückgefunden in ihr gewohntes Sozialleben. Einsamkeitsgefühle und Überforderung sind die Folgen. Das Hilfswerk unterstützt sie mit speziellen Angeboten, aus der Isolation und zu mehr Lebensfreude zu finden. 

Umso wichtiger sei es nun, gemeinsamen Aktivitäten und wohltuenden Kontakten wieder größeren Stellenwert zu geben. „Mit den steigenden Temperaturen und dem nahenden Frühling fällt es vielen leichter, die eigenen vier Wände zu verlassen und den Austausch mit anderen zu suchen“, so Hilfswerk-Expertin Maunz. Das bringt neue Lebensfreude und durchbricht die Einsamkeit. Für all jene, denen das nicht alleine gelingt, hält das Hilfswerk spezielle Angebote bereit:

Im Hilfswerk Kärnten erfreut sich das Projekt „Spazieren gegen die Einsamkeit“ anhaltender Beliebtheit. Ein- bis zweimal pro Woche laden Sozialpädagog/innen zu einem Spaziergang, der unter einem stärkenden Motto steht. Und die Gesundheitsberatung „JETZT“ des Wiener Hilfswerk informiert ältere Menschen darüber, was sie für die eigene Gesundheit tun können. Viermal pro Monat findet zudem ein Gesundheitsplausch mit diplomierten Pflegekräften zu verschiedenen Gesundheitsthemen statt.

Mit diesen sozialen Aktivitäten, psychosozialer Begleitung und Beratung oder gesundheitsfördernden Maßnahmen finden ältere, einsame Menschen soziale Einbindung und pflegenden Angehörige Entlastung. Die Angebote sind Teil des Projekts „Gemeinsam gegen Alterseinsamkeit, Armut und Ausgrenzung“ wurden dank einer Förderung durch das Sozialministerium im Sommer 2021 ins Leben gerufen und werden seither – unter jeweils angepassten Sicherheitsbestimmungen – rege genutzt.

Pflegenden Angehörigen steht auch die Hilfswerk Hotline offen: Erreichbar unter 0800 640 660, von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr – gebührenfrei aus ganz Österreich. Hier beraten qualifizierte Fachkräfte bei seelischer oder emotionaler Not, Überforderung und Krankheit, im Hinblick auf finanzielle Schwierigkeiten oder bei Fragen zu Pflege und Betreuung. Die Hotline hilft pflegenden Angehörigen, rasch und unkompliziert die Unterstützung zu finden, die sie brauchen.

Informationen und Links zu allen aktuellen Angeboten der Hilfswerk-Landesverbände für Seniorinnen und Senioren sowie pflegende Angehörige finden Sie unter

http://coronahilfe.senioren.hilfswerk.at.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung