KÄRNTEN ECHO

Galerien und Museen öffnen wieder

Valentin Oman vor seinen Wandbildern | Bild: Ferdinand Neumüller
Am 8. Februar dürfen Galerien und Museen wieder öffnen. Stadtgalerie, Alpen-Adriea-Galerie und Musilmuseum können bis auf Weiteres bei freiem Eintritt besucht werden!

Nach der Pandemie-bedingten „Pause“ des kulturellen Lebens in Österreich kann ein Teil der Kulturszene mit 8. Februar wieder aufatmen. Unter strengen Maßnahmen wie FFP2- Maskenpflicht, Abstandsregeln (20 Quadratmeter pro Person) und vorgeschriebenen Covid-Hygienemaßnahmen öffnen die Stadtgalerie Klagenfurt, die Alpen-Adria-Galerie, das Living Studio und das Robert-Musil-Literaturmuseum am kommenden Montag wieder ihre Pforten.

„Der Eintritt ist bis auf weiteres in allen städtischen Kulturinstitutionen frei“, verkündet Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz.

Die Ausstellung Valentin Omans „Arbeiten auf Papier“, Werke aus sechs Jahrzehnten ist ab 9. 2. In der Alpen-Adria-Galerie zu sehen, sie hätte bereits am 14. Dezember anlässlich des 85. Geburtstags des international renommierten Künstlers eröffnet werden sollen.

In der Stadtgalerie wurden die aktuellen Ausstellungen: „Kärnten Koroska“ in den Haupträumen und „Marianne Bähr“ im Living Studiobis  zum 21. März 2021 verlängert.

Das Robert-Musil-Literaturmuseumzeigt bis Ende Februar anlässlich des 140. Geburtstags von Robert Musil die Installation „Schmeichelzimmer“ des Künstlerduos 1000& neben den Dauerausstellungen zu Robert Musil, Ingeborg Bachmann und Christine Lavant.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen dürfen sich maximal 17 Personen gleichzeitig in der Alpen-Adria-Galerie aufhalten, 38 Personen in der STG, 3 Personen im Living Studio und 16 Personen zugleich im Robert-Musil-Literaturmuseum.

Öffnungszeiten Galerien: täglich außer MO von 10 bis 18 Uhr / Faschingsdienstag geschlossen

Öffnungszeiten Robert-Musil-Literaturmuseum: MO – FR, von 10 bis 17 Uhr.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung