KÄRNTEN ECHO

Eilantrag von Saturn Deutschland bei Gericht zur Aufhebung der Betriebsschließungen

Bild: pixabay
Bei immer mehr Einzelhändlern in Deutschland reißt nach Monaten des Lockdowns der Geduldsfaden. Die Folge: Auf die deutschen Gerichte rollt derzeit eine Klagewelle zu.

Bei den deutschen Händlern rumort es. Immer mehr Händler bangen angesichts des monatelangen Lockdowns und den damit verbundenen Schließungen um ihre Existenz. Nun wollen Elektronikhändler, Baumärkte und Modegeschäfte in Deutschland ein Ende der Ladenschließungen zur Eindämmung der Pandemie erzwingen. Die Firmen berufen sich darauf, dass sie nie Infektionshotspots waren und das sie gegen die Ungleichbehandlung gegenüber dem Lebensmittelhandel bei Gericht vorgehen.

Wie der Elektronikgroßhändler Saturn/Mediamarkt ziehen auch die Baumarktkette Obi sowie die Textilketten Breuninger und Peak & Cloppenburg vor Gericht. Klagen wurden bereits an jenen Orten eingebracht in denen die Filialen stehen und über Entschädigungsforderungen aufgrund des Lockdowns in Deutschland wird auch bereits spekuliert.