KÄRNTEN ECHO

„Eierspeis“ vom Kollehof

Seit über 40 Jah­ren ist der Kollehof in Hohenfeld in der Gemeinde Krumpendorf ein Bio-Be­trieb.

Obwohl ein Milchwirtschaftsbetrieb, erzählt der designierte Nachfolger Bernhard Brunner, haben er und seine Freundin begonnen mit den Hühner ein zweites Standbein aufzubauen, um dem Auf und Ab der Milchpreise eine solide Einkommensquelle hinzuzufügen. Während der Zeit des Lockdowns wurde die Selbstbedienungshütte „Eierspeis“, die mit frischen Eiern, Rohmilch, Topfen und Topfenprodukten gefüllt war, sehr gut angenommen. Die Nachfrage nach frischen eiern war so groß, dass ein zweites mobiles Hühnerhaus dazugekommen ist.

So ziehen also alle zwei Wo­chen 350 Hühner mit ihre mo­bi­len Ställen weiter, picken die Insekten und Samen aus der Wiese und vernaschen das fri­sche Grün.

Brun­ners Le­bens­part­ne­rin Lena Stuck, ist Quer­ein­stei­ge­rin in Sa­chen Land­wirt­schaft. Die Kin­der­gar­ten­päd­ago­gin sieht die Ar­beit auf dem Hof „als Aus­gleich zum Beruf, in dem es einen hohen Lärm­pe­gel gibt“. Schon als Kind woll­te sie Bäue­rin wer­den und die­ser Traum ist nun wahr ge­wor­den.