KÄRNTEN ECHO

Drei Bundesländer führen Sperrstunde um 22 Uhr ein

Bild: pixabay
In Vorarlberg, Tirol, Salzburg gilt ab Freitag: Bis 22 Uhr raus und dann nach Haus!

Die Sorge um die Wintersaison und zur Vorbeugung möglicher weiterer Reisewarnungen der europäischen Länder, fahren die drei Landeshauptleute von Tirol, Vorarlberg und Salzburg die Nachtgastronomie nun drastisch herunter. Die Gastronomie, die bereits zum Handkuss durch die Corona-Sicherheitsregeln gekommen ist, erfährt nun erneut einen Dämpfer. Das Vorziehen der Sperrstunde ist die vordergründige Massnahme, um die Infektionszahlen nicht in die Höhe schnellen zu lassen, denn am meisten fürchten sich die Wintersportorte vor leeren Pisten und damit leeren Kassen.

Die Bundesregierung begrüßt diese Maßnahme, vor allem im Hinblick auf die bereits ausgesprochenen Reisewarnungen anderer Länder gegenüber Österreich. Bundeskanzler Kurz, mit dem Seitenhieb auf Wien, hofft, dass andere Bundesländer diese Maßnahme ebenfalls einführen.