KÄRNTEN ECHO

Craft-Beer-Brauerei in der Glantaler Garage

Oxbow Collaboration Part 1 | Bild: wikipedia
Halle Bräu-Craft Beer kommt aus Friedlach in der Nähe von Glanegg
Der Trend, sich sein eigenes Bier zu brauen kommt aus den USA. Dort ist die Craft Beer Bewegung entstanden und bezeichnet Bierbrauer, die Bier durch alte oder ausländische Bierstile kreativ neu interpretieren.
So geschehen auch im Ort Friedlach, wo die Brüder Karl-Heinz und Harald Huber für Freunde ihr erstes Bier brauten. Daraus ist eine kleine Bauerei entstanden, sozusagen ein Start-up in der Garage, denn sie bauen auch den Hopfen selbst an. Der Hopfen wird in Friedlach angebaut und sie brauchen für 500 Liter Bier 500 Gramm.
Die Brüder, beide mit landwirtschaftlichen Wurzeln, haben lange experimentiert, um ein Bier zu entwickeln, das, wie Champagner, erst in der Flasche gärt.
Die Abfüllanlage für ihr „Halle Bräu-Craft Beer“steht in der Garage und die Flaschen werden händisch abgefüllt. Das Bier ist nicht pasteurisiert oder gefiltert und behält so seinen Eigengeschmack.
Mittlerweile werden 20.000 Liter Bier mit bis zu zehn verschiedenen Sorten (Helles, Oktoberfestbier, Landbier, Altbier usw.) gebraut und jetzt kommen bereits Anfragen aus ganz Europa.