KÄRNTEN ECHO

Berge und Seen als Touristenmagnete

Ansturm der Urlauber in Kärnten

Eine erste Tourismus-Zwischenbilanz zeigt, dass viele Betriebe an den Seen und auf den Bergen sehr gut gebucht. Auch deutlich mehr Zweitwohnsitze werden genutzt und so hoffen alle auf eine lange Saison.

Die genauen Daten der Nächtigungen im Juli liegen noch nicht vor. Wieviele Sommergäste es aber sind zeigt sich deutlich in den überfüllten Tourismus-Hochburgen. „Die Nachfrage ist viel größer als wir es erwartet haben“, freut sich Kärnten-Werbung-Chef Christian Kresse. Er lobt die große Disziplin bei den Corona-Schutzmaßnahmen
Viele Betriebe sind sogar ausgebucht. So kann sich das Parkhotel Pörtschach seit Juli vor Gästeanfragen kaum noch retten. Selbst kleinere Betriebe sind von der Buchungslage überrascht.
Nicht nur der See-Tourismus, auch die Sommerfrische auf den Bergen ist stark nachgefragt. Besonders gut gebucht ist die Turrach. Manche Häuser sind bis zu 100 Prozent ausgelastet.
Ebenfalls gut belegt sind Zweitwohnsitze. Die Tourismusbetriebe hoffen auf eine lange Saison bis zu den Herbstferien.