KÄRNTEN ECHO

Ab 25. Jänner wieder Parkgebührenpflicht in Klagenfurt

Bild: Dieter Kasper
Trotz Lockdowns haben sich in den letzten Wochen viele Menschen in der Stadt aufgehalten. Kontrolle der Ausgangsbeschränkung war nicht möglich.

Deshalb führt die Landeshauptstadt Klagenfurt, auf Ersuchen des Stadtpolizeikommandos, ab 25. Jänner wieder die Parkgebührenpflicht ein.

Gemäß Erfahrungen von Polizistinnen und Polizisten des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt, haben sich in den letzten Wochen, trotz des Lockdowns, viele Menschen in der Stadt aufgehalten. Auch war laut dem
Stadtpolizeikommando ein hohes Verkehrsaufkommen in der Stadt zu beobachten, was das Kontrollieren der Ausgangsbeschränkung erschwerte.

Die Stadt hat sich daher entschlossen, die Parkgebührenbefreiung wieder aufzuheben und folgt damit der Empfehlung der Polizei. Ab Montag, 25. Jänner 2021, sind wieder Parkgebühren in den gebührenpflichten Zonen als auch in den grünen Zonen zu entrichten.

Das 30‐Minuten‐Parken ist weiterhin kostenlos, auch in gebührenpflichtigen Zonen kann deshalb 30 Minuten kostenlos geparkt werden. Dazu einfach die Ankunftszeit beispielsweise mittels Parkuhr im Auto anzeigen. Damit können kurze Besorgungen ohne das Entrichten einer Parkgebühr auch weiterhin erfolgen.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung