KÄRNTEN ECHO

„Zaunschaun“: Villachs schönste Gärten sollen nicht nur im Verborgenen blühen

Bild: Foto: Stadt Villach
Stadtgrün-Referentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner ermuntert zur neuen Aktion in Villach, um auch private Gärten in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Villach lebt grün in allen Ecken und Bereichen. In den Parkanlagen, in den Blumentrögen und -beeten. Verteilt über das ganze Stadtgebiet grünt und blüht es. Aber auch die Villacherinnen und Villacher selbst tragen mit ihren grünen Bemühungen in den hübsch bepflanzten privaten Gärten und Vorgärten sehr zum attraktiven Erscheinungsbild und zur wichtigen Biodiversität in der Stadt bei. Die Privatgärten machen flächenmäßig außerdem viel mehr aus als die öffentlichen Grünräume, jeder für sich ist ein Wunderwerk an Gestaltungskraft und Kreativität, beeindruckend, wenn man über den Zaun schaut – oder schauen darf.

„Wir gratulieren allen, deren persönlicher Garten zu den privaten Schmuckstücken in unserer Stadt zählt, zu einem grünen Daumen und einer überaus erfüllenden Freizeitbeschäftigung“, sagt die Stadtgrün-Referentin. „Wir wollen – über den Blumenschmuckwettbewerb der Stadt hinaus – die grüne Kreativität möglichst vieler Villacherinnen und Villacher vor den Vorhang holen – und andere interessierte Grün-Liebhaberinnen und -liebhaber daran teilhaben lassen.“ Die schönsten Gärten sollen auf unserer website villach.at/zaunschaun zu sehen sein. Hochstetter-Lackner motiviert und lädt Hobbygärtnerinnen und -gärtner ein: „Gestatten Sie uns doch, Ihre private Grünoase zu bewundern. Bereiten Sie Gleichgesinnten Freude und mit etwas Glück gewinnen Sie einen Anerkennungspreis!“

Alle Unterlagen zur Aktion finden Interessierte auf der Webseite der Stadt unter http://www.villach.at/zaunschaun oder unter dem Telefon 04242 205 6500

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung