KÄRNTEN ECHO

Villach: Philharmonie Salzburg gastiert im CCV

Bild: Erika Mayer
Das Orchester bringt Astor Piazzolla und Franz Schubert am 19. April auf die Bühne. Mit Yury Revich auf der Violine kommt einer der ausdrucksstärksten Violinisten der jungen Generation nach Villach.

Seit der Gründung vor über 20 Jahren, spielt sich die Philharmonie Salzburg, unter der Leitung ihrer charismatischen Dirigentin Elisabeth Fuchs, in die Herzen der Zuhörer. Am 19. April kommt das Ensemble nun ins Congress Center nach Villach. „Musik berührt“ ist sich das Orchester sicher, und dies gelingt durch eine außergewöhnliche Programmierung und der ansteckenden Freude am Musizieren. Den richtigen Ton zu finden, ist eine Gabe, mit der Elisabeth Fuchs reichlich gesegnet ist.
Yury Revich, einer der ausdrucksstärksten Violinisten der jungen Generation, vollbringt Einmaliges auf der Violine. Der Stradivari-Spieler wurde beim Echo-Klassik als Nachwuchskünstler des Jahres 2016 und als Young Artist of the Year 2015 bei den International Classical Music Awards ausgezeichnet. Wenn Vivaldis „Sommer“ im südamerikanischen Winter erklingt, dann erklingt Astor Piazzollas Meisterwerk „Las cuatro estaciones porteñas“. Ohne Zweifel ist Piazzolla einer der populärsten wie auch bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Im Congress Center wird aber auch Frühlingshaftes von Franz Schubert erklingen. Mit nur 19 Jahren komponierte er seine 5. Sinfonie, die wegen ihrer unbeschreiblichen Leichtigkeit zu den beliebtesten und meist gespieltesten Orchesterwerken des Komponisten zählt.

Karten sind im Villacher Kartenbüro Knapp, in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen sowie online unter www.oeticket.com erhältlich. Keine Abendkasse!

Termin: Philharmonie Salzburg DI, 19. April, 17 und 20 Uhr Congress Center Villach

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung