KÄRNTEN ECHO

Villach: Mehr Markt-Parkplätze: Zustimmung für Einbahn

Bild: Stadt Villach
Seit vergangenem Samstag schafft eine probeweise Einbahnlösung mehr Parkplätze für die Besucherinnen und Besucher des Villacher Wochenmarktes. Erste Reaktionen bestätigen hohe Zustimmung für den dreimonatigen Versuch.

Das Thema Parkplatzmangel ist seit jeher ein emotionaler Dauerdiskussionspunkt rund um den Villacher Wochenmarkt. Jetzt vor Ostern, eine der stärksten Zeiten am Wochenmarkt, initiierten Marktreferent Stadtrat Christian Pober und der neue Wochenmarkt-Sprecher Gerfried Hopf eine probeweise Einbahnregelung. Diese soll  bis Ende Juni jeweils samstags zusätzliche Parkplätze für die Kundinnen und Kunden bringen.

Am vergangenen Samstag war Start für das Pilotprojekt. Viele Marktkundinnen und –kunden dehnten erfreut ihren Markteinkauf dadurch aus.

Ein paar Feinheiten werden adaptiert, damit die Lösung optimal funktioniert. Das temporäre Einbahnsystem gibt es bis Ende Juni an den Samstagen zwischen 7 und 13 Uhr von der unteren Ringmauergasse/Draulände in Richtung Markt. Mindestens 14 Parkplätze mehr stehen dadurch zur Verfügung. Die Parkdauer beträgt maximal drei Stunden, wie in der übrigen Villacher Kurzparkzone auch. Drei Monate lang läuft der Versuch. Dann wird evaluiert.
 

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung