KÄRNTEN ECHO

Villach: Citybus ab April mit neuer Linienführung

Bild: Stadt Villach
Neue Linienführung, zwei neue Haltestellen: Ab April wird das Citybus-Service ausgebaut und damit noch mehr an die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger angepasst.

Seit knapp zwei Jahren dreht der „ECitybus“ in Villach wieder seine Runden.

Wichtigste Änderung beim Angebot für alle: Die Linienführung wird geändert. Somit fährt der ECitybus künftig die Trattengasse und das AMS an. Die Italiener Straße und Steinwenderstraße fallen weg und werden also nicht mehr angesteuert.
Nach zwei Jahren hat die Stadt Linienführung und Auslastung evaluiert und nimmt nun behutsame Anpassungen vor. „Die bisherige Auslastung des Busses war für uns nicht zufriedenstellend. Wir möchten der guten Idee allerdings eine Chance geben und haben deswegen die Linienführung angepasst“, sagt Verkehrsreferent Gerald Dobernig.

Start: Drauboden, weiter über Bahnhofstraße, Nikolaikirche, Trattengasse (bisher Gerbergasse und Freihausplatz), Peraustraße, 8.-Mai-Platz, Ringmauergasse, Widmanngasse, Markthalle, Lederergasse, Bahnhofstraße und wieder zurück zum Drauboden.

Der Bus fährt von Montag bis Samstag um 8.30 bis 18.30 Uhr. Die Fahrt mit dem Bus ist natürlich weiterhin gratis.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung