KÄRNTEN ECHO

Hotels in Klagenfurt fast ausgebucht

Trotzdem beklagt sich Stadtrat Geiger (ÖVP) über verlorene Monate, verlorene Buchungen, verlorene Konsumationen. Den Tourismuschef, Helmuth Micheler, freut die gute Buchungslage, obwohl er auch über jeden gebuchten Tag froh ist. Besonders fürchtet er natürlich einen neuen Corona-Cluster.

Die letzten verregneten Tage haben gezeigt, wieviele Touristen in Klagenfurt sind oder Klagenfurt besuchen. Besonders die Villacher Straße war stadteinwärts am Vormittag bis zur Rizzibrücke verstopft und in der Innenstadt gab es keine einzigen freien Parkplatz mehr. Die Gäste kommen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland. Vom Ansturm der italienischen Besucher wären die Buchungen noch weit entfernt, aber die Schweizer stehen an der dritten Stelle.

Was auch noch zufrieden macht ist die Dauer des Urlaubs. Es sind jetzt im Durchschnitt 5 bis mehr Tage, die die Urlaubenden in Klagenfurt verbringen.