KÄRNTEN ECHO

Grünes Eck in Perau

Bild: ©Winkler/Landschaftsarchitektur, So etwa soll das Grüne Eck in Perau aussehen.
Die 4500 Quadratmeter große, einladende Grünfläche entsteht demnächst an der Ecke Burgendlandstraße-Auer-von-Welsbach-Straße. Das hat der Villacher Stadtsenat heute beschlossen. Jeder Stadtteil soll künftig „Grüne Ecke“ bekommen.

In einem der am dichtesten verbauten Stadtteile Villachs, in der Perau, entsteht jetzt ein „Grünes Eck“. „An der Ecke Burgenlandstraße-Auer-von-Welsbach-Straße haben wir eine 4500 Quadratmeter große Fläche, die wir in eine vollkommen neuartige Grünaose verwandeln wollen“, kündigt Bürgermeister Günther Albel (SPÖ) an.

In diesem Gebiet gibt es viele Wohnungen mit jungen Familien, aber auch Bürgerinnen und Bürger der älteren Generation. Sie alle sollen sich im neuen „Grünen Eck“ treffen, spielen, erholen und die Natur genießen. „Es wird hier ein Generationen-Treffpunkt wachsen. Wir wollen die Flächen nicht genau definieren, sondern den Menschen möglichst viel grünen Freiraum lassen“, ergänzt Nachhaltigkeitsreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner (SPÖ).

Geplant sind Kommunikationsecken, Ruhezonen und eine große Rasenfläche. Eine überdachte Fläche ist für wetterunabhängige Bewegungsstunden, wie etwa Yoga oder Zumba, vorgesehen. Auch eine Gemeinschaftsgarten-Anlage mit Naschobst, Kräutern und mehr soll entstehen.

Als Umrandung des „Grünen Ecks“, weil Sicherheit besonders wichtig für spielende Kinder ist, dient dann eine Benjeshecke. Einen Trinkbrunnen hat der Architekt ebenfalls eingeplant. Mit der Gestaltung des „Grünen Ecks“ wird die Abteilung Stadtgrün bals beginnen. Derartige Grünräume sollen künftig in allen Stadtteilen entstehen.