KÄRNTEN ECHO

Villach: Super Saison auf der Eislauffläche endet

Bild: Stadt Villach
Die Eislauffläche auf dem Villacher Rathausplatz erwies sich auch heuer als voller Er­folg. Rund 35.000 Besucherinnen und Besucher genossen die Möglichkeit, Sport und Spaß an der frischen Luft zu verbinden.

Nicht nur aus Villach, sondern aus ganz Kärn­ten und dem Alpen-Adria-Raum wurden Gäste gezählt. Das Feedback der Hob­by­sport­lerinnen und –sportler war überwältigend positiv und beste Werbung für die Stadt.
In Summe dauerte die Eiszeit diesmal 107 Tage – also fast ein Drittel des Jah­res. Zum Abschluss der Saison gab es am Wochenende ein Faschings-Eislaufen mit Krapfen­verteilung.

Einen besonderen Zulauf gab es während der Pandemie-Monate von Villachs Schulen: Mehr als 9000 Schülerinnen und Schüler nutzten die Eisfläche in der Innenstadt. „Hier gilt es, den Pädagoginnen und Pädagogen für die vorbildliche Anmeldung der Schul­klassen zu danken. Nur so war es möglich, dass die Kinder und Jugendlichen trotz der Corona-Einschränkungen Sport ausüben konnten“, sagt Bürgermeister Günther Albel.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Magistrats-Abteilung „Frei­zeit und Sport“ sorg­ten mit viel Engagement für einen reibungslosen Ablauf. Sie küm­merten sich um die Kassa, den Schuhverleih, die Terminkoordination, die Einteilung vor Ort und die Eis­qualität. „Ihnen gilt ebenso mein Dank wie unseren Partnern aus der Wirtschaft. Ge­meinsam haben wir unseren Kindern und Jugendlichen Freude in schwierigen Tage gebracht“, sagt Albel. Als Partner zu nennen sind die Villacher Sau­bermacher GmbH & Co KG, Volksbank Villach, UNIQA Versicherung, Rustler Immobili­entreuhand GmbH, Regionalmedien Kärnten, Kältetechnikexperten Johnson Con­trols.

Die nächste Eissaison wird übrigens ein Jubiläum: Ab November 2022 startet die be­reits 20. Saison auf dem Rathausplatz.
 

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung